MESOPOTAMIA NEWS : HÜBSCHE NEUE FEMO-ANTISEMITINNEN – Die Merkmale junge Frau, Muslima und Flüchtling werden zu plakativen Antipoden zum Bild vom alten weißen Mann. –

Weiblich, links, antisemitisch – von Thomas Eppinger  – (Schlaglichter)

Die Jungstars der US-DemokratenUnter dem Jubel ihrer Anhänger betont Ilhan Omar bei ihrem erstem Auftritt als gewählte Abgeordnete stolz die vielen »erste« hinter ihrem Namen: Die erste farbige Frau, die den Bundesstaat Minnesota im Kongress repräsentiert, die erste Frau, die einen Hijab trägt, der erste Flüchtling und eine der ersten muslimischen Frauen, die in den Kongress gewählt wurden. Omar wurde 1981 als jüngstes von acht Kindern in Somalia geboren und wanderte mit ihren Eltern 1995 in die USA ein. Auf ihrem Twitter Account beschreibt sich die Politikwissenschaftlerin als »Mutter, Flüchtling und intersektionelle Feministin«.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS INTEL : DIE ISRAELISCHE SPEZIALEINHEIT Sajeret Matkal & die Kommandoaktion in Ghaza

Verteidigung und Sicherheit – von Peter Sichrovsky  (SCHLAGLICHTER) – Die Verantwortung israelischer Politik

Letzte Woche kam es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe israelischer Soldaten und Mitgliedern des Hamas tief im Inneren von Gaza, wobei ein israelischer Offizier und sechs Palästinenser getötet wurden, unter ihnen ein führendes Mitglied des Hamas. 

Eine Armee in der Armee

Die verantwortliche Einheit der israelischen Armee wurde von offizieller Seite nicht näher beschrieben und von dem getöteten Offizier gab man nur die Initialen bekannt. Doch Kenner der Struktur der israelischen Armee wussten, dass es nur eine Gruppe der Spezialeinheit Sajeret Matkal gewesen sein konnte, die diesen Auftrag übernommen hatte. In Israel einfach nur haJechida (Die Einheit) genannt, verbirgt sich dahinter eine der wohl am besten trainierten, ausgerüsteten und organisierten militärischen Einheiten der Welt, die sich auf Terroristenbekämpfung und nachrichtendienstliche Aufklärung konzentriert. Bei dieser Einheit gilt oberste Geheimhaltung, keine ihrer Mitglieder sind bekannt und in vielen Fällen werden weder Fotos noch Namen der getöteten Soldaten und Offiziere bekannt gegeben.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : PKK ENTFÜHRT KURDEN IN DEUTSCHLAND

 

Deutschland  – Fünfte Festnahme nach Entführung von Ex-PKK-Mitglied bei Stuttgart

Im Fall der Entführung eines früheren Mitglieds der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in Deutschland hat die Bundesanwaltschaft einen fünften Tatverdächtigen in Haft genommen. Frankreich habe einen 31 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen ausgeliefert, der sich im Nachbarland seit Mitte Juli in Auslieferungshaft befunden habe, teilte die Bundesanwaltschaft am Dienstag in Karlsruhe mit.

Ein Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs habe Özkan T. bereits den Haftbefehl eröffnet und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. T. soll mit den bereits seit Juni in Haft sitzenden anderen vier Männern beschlossen haben, das ehemalige PKK-Mitglied zu entführen und unter Androhung seiner Tötung zur Weiterarbeit für die Organisation zu zwingen. Dazu wurde der Mann im April unter einen Vorwand zu einem abgelegenen Ort bei Stuttgart gelockt und gewaltsam in ein Auto gezogen.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : SOUTH KURDISTAN / DOHUK AREA – CAREFUL PKK LEADERS – PKK has gone quiet in Duhok after US bounties: local official – By Karwan Faidhi Dri – 14 Nov 2018 – RUDAW

ERBIL, Kurdistan Region – A local official in Duhok province believes the Kurdistan Workers’ Party (PKK)’s activities have been affected by recent US bounties on the heads of three senior commanders of the party.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : ERDOGAN BOMBS CIVILIAN AREAS IN NORTH IRAQ KURDISTAN

SOUTH KURDISTAN (IRAQ) – MESOPOTAMIA NEWS : ERDOGAN BOMBS CIVILIAN AREAS IN NORTH IRAQ  KURDISTAN

Turkey Bombs Kurdistan Border Village in Response to PKK Attack

Basnews English – 14/11/2018 – 15:52 – ERBIL — The Turkish army on Wednesday heavily bombarded Kurdistan Region’s border villages in Sidakan area.The bombardment started at 09:10 (local time), less than an hour after Kurdistan Workers’ Party (PKK) fighters attacked a Turkish army base in the area, Ehsan Challabi, head of Sidakan administration said.

weiterlesen / click to continue

MESPOTAMIA NEWS Syria Daily: Assad Regime Looks to Iran for Money

Posted by Scott Lucas | Nov 14, 2018 | eaworldview

Needing hundreds of billions of dollars for reconstruction of Syria, the Assad regime has turned to Iran — which has its own economic problems amid US sanctions — for help.

Syrian State media highlighted Monday’s meeting in Tehran with Iranian Economy Minister Farhad Dejpasand about “the necessity of enhancing Iranian-Syrian economic relations and upgrading them to the level of the distinguished political relations”.

The reports were careful about the presentation of reconstruction, where the Assad regime faces more than $400 billion in damage in the 92-month conflict. They framed Dejpasand’s comments as “deepening economic relations” in banking and export of Iranian good to “play a key role in the reconstruction”.

weiterlesen / click to continue

Putin-Berater Sergej Karaganow: “Europa braucht uns, es ist geostrategisch nackt und alleine nicht lebensfähig.

MESOPOTAMIA NEWS : NACH ALLEN PHRASEN & FLOSKELN DER INSZENIERUNG MACRON plus MERKEL

  • ENTSTEHEN WIRD EIN EURASISCHER GROSSRAUM / EUROPA IST HEUTE NUR NOCH EIN BÜNDEL AN PROBLEMEN –

Sergej Karaganow ist einer der wichtigsten Berater des Kremls. Er sieht Russlands Zukunft in einer Allianz mit China, in einem russisch-chinesisch geprägten „Großeurasien“ von Shanghai bis Lissabon. Das heutige Europa sei „alleine nicht lebensfähig“.  DIE WELT 14 Nov 2018

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS BACKGROUNDER SYRIA: Why Iran did not attend the Europe-Russia-Turkey summit on Syria

Hamidreza Azizi November 12, 2018 – AL MONITOR – Article Summary – While some have questioned Iran’s absence at the recent four-way summit on Syria between the leaders of France, Germany, Russia and Turkey, the reality is that Iran likely saw only negative outcomes stemming from its participation in the meeting at this time. The leaders of Turkey, Russia, France and Germany met Oct. 27 in Istanbul for a summit to discuss the ongoing developments regarding the Syrian crisis. In a final statement issued after the summit, the four sides emphasized Syria’s sovereignty and territorial integrity as well as the necessity of continuing the fight against terrorism in the war-torn country. They also underlined the need for resolving the Syrian crisis through a “negotiated political process,” while calling for providing conditions for the “safe and voluntary return of refugees to Syria.” The quartet also supported the Sept. 17 Russian-Turkish deal in Sochi on de-escalating the situation in Idlib.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS TURKEY INTEL BRIEF: Erdogan Ramps Up Pressure on the U.S.

Turkey Brief is a weekly intelligence summary (INTSUM) produced by the Institute for the Study of War (ISW). This ISW INTSUM series sheds light on key trends and developments related to the Turkish government’s objectives and its efforts to secure them.

Reporting Period: October 20 – November 6, 2018

Authors: Elizabeth Teoman with Jennifer Cafarella, John Dunford, Paul Becker, and Kieran Hatton

Key Takeaway: Turkish President Recep Tayyip Erdogan is attempting to pressure U.S. President Donald Trump into making new concessions in Syria by threatening an offensive against the primary partner of the U.S. Anti-ISIS Coalition in Northern Syria. Erdogan has not yet set the military conditions required to follow through on this threat. He most likely intends to use the threat of violence to win political concessions that roll back the gains won by Syrian Kurds along the Syrian-Turkish Border. He is nonetheless setting long-term conditions to challenge security and governance structures established by the U.S. Anti-ISIS Coalition in Eastern Syria by exploiting seams between local Arabs and Kurds.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : “DAS LETZTE” : FRAU MERKELS SCHUTZGELD AN ERDOGAN

Zahlungen an die Türkei  – Rechnungshof kritisiert ineffiziente EU-Flüchtlingshilfe

Aktualisiert am 13.11.2018-FAZ  –  Die EU zahlt Milliardensummen an die Türkei, um dorthin geflüchteten Syrern ein erträgliches Leben zu ermöglichen. Doch kommt das Geld überhaupt an? Der Europäische Rechnungshof benennt gravierende Missstände.

Die EU-Milliardenhilfen zur Versorgung syrischer Flüchtlinge in der Türkei könnten nach Einschätzung des Europäischen Rechnungshofes deutlich effizienter ausgegeben werden. Rund die Hälfte der mit dem Geld finanzierten humanitären Projekte habe bislang nicht die geplanten Ergebnisse erzielt, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Prüfbericht.

weiterlesen / click to continue

ältere Artikel / previous articles »