MESOP NEWS TODAYS GENERAL ANALYSIS : PUTIN’S HYBRID WAR AGAINST THE WEST – More of the Same in Response to Russia?

John R. Deni – Moscow is engaged in a hybrid war against the West. The West’s response amounts to muddling through. November 23, 2017 – Carnegie Endowment

Apparent Kremlin meddling in the United Kingdom’s decision to leave the European Union is only the latest in a series of egregious Russian efforts to undermine Western governments and institutions, heighten insecurity, and ultimately sever the transatlantic link. Obviously, Russia is engaged in a kind of covert war against the West, or what’s more fashionably termed a hybrid war.

Though it’s not been entirely clear, the Western response to date appears to be one of muddling through—pushing back where necessary, but holding out hope for cooperation with Moscow where possible. However, this sort of approach toward Russia fails to address the heart of the conflict between Moscow and the West, and so it is unlikely to adequately safeguard Western interests over time.

weiterlesen / click to continue

MESOP NEWS CULTUR : „MORALBETON“ / Von der „Politischen Schönheit des Ausspionierens“ als Lusterlebnis beim „Druck auf Höckes Familie“

  • Linker Terror umarmt rechten Terror –  HÖCKES  Haus & LEA ROSH

Von KOLJA REICHERT  – FAZ – 23 Nov 2017 – Das thüringische Eichsfeld ist zu meinem Refugium geworden. Es ist mir Inspirations- und Regenerationsraum.” So verknüpfte Björn Höcke im Rundbrief an die AfD-Genossen im Januar seinen Verzicht auf eine Bundestagskandidatur mit einer Liebeserklärung an seine Wahlheimat, das 300-Seelen-Dorf Bornhagen im Eichsfeld.

Diese Inanspruchnahme ist lustig zitiert auf der Website der Künstler-und Aktivistengruppe „Zentrum für politische Schönheit”, die gerade mit Wucht in diesen Regenerationsraum eingebrochen ist: Nachdem Höcke in seiner Dresdner Rede das Berliner Holocaust-Mahnmal als „Denkmal der Schande” bezeichnet hatte, hat das Zentrum das Mahnmal am Mittwochmorgen auf dem angemieteten Nachbargrundstück nachgebaut: aus einfachen Sperrholzkisten, wie dem Video zur Aktion zu entnehmen ist, ummantelt mit Beton, der mittags, im eigens eingerichteten Live-Stream zu beobachten, noch am Trocknen war. Statt nur darüber zu reden, ob man mit Rechten reden soll, zeigt das Zentrum, dass man ihnen auch das, worüber sie reden, vor den Zaun stellen kann.

weiterlesen / click to continue

MESOP NEWS FINAL DAYS OF LIBERTY : AM ENDE IST DER SOZIALISMUS DEM FASCHISMUS TATSÄCHLICH WEIT ÜBERLEGEN !

Nationales Punktesystem : China plant die totale Überwachung – Von Hendrik Ankenbrand , Schanghai – FAZ – 22.11.2017

Mit einem gigantischen Punktesystem wollen Chinas Kommunisten jeden einzelnen Bürger zu sozialistisch-tugendhafter Folgsamkeit zwingen. Regierungskritiker werden bestraft.Die Pläne von Chinas Regierung, mit einem „Sozialkreditpunktesystem“ die rund 1,4 Milliarden Einwohner der Volksrepublik zu einem vorgeschriebenen sozialen Verhalten zu zwingen, sehen laut Berichten von Staatsmedien erstmals auch Strafen für Wohlhabende vor und gehen damit weit über ihr bisher bekanntes Ausmaß hinaus.

weiterlesen / click to continue

MESOP NEWS PORTRAITS : LINDA SARSOUR (USA) – SIE VERKÖRPERT DIE SYNTHESE VON LINKSPOLITIK MIT POLITISCHEM RADIKALEM ISLAM

Linda Sarsour posiert beim “Glamour Women of The Year Award” am 13. November in New York 

Linda Sarsour Frau des Jahres? Was für ein Irrsinn!

Von Hannes Stein | Stand: 15.11.2017 | Die Verkörperung der Synthese der totalitären Linken mit dem radikalen Islam: Trump-Gegnerin Linda Sarsour wütet gegen Kritikerinnen des Islam, verteidigt Saudi-Arabien, hasst Israel. Nun wählte sie das „Glamour“-Magazin zur Frau des Jahres. Bitte???

weiterlesen / click to continue

MESOP NEWS DISCOVERY : NELSON MANDELA’S PARADISE PAPERS / PART OF THE MONEY WENT TO THE WIDOW OF ERICH HONECKER (EAST GERMANY)

  • The clean/cut Nelson M. didn’t like his Rainbow-nation State  –

ESTATE BATTLE – Nelson Mandela’s Offshore Trust Mystery

21 Nov 2017 – Paradise Papers files include revelations of a battle to control part of former South African president’s offshore empire. –  Reporting by Will FitzgibbonRob Rose

Details about an offshore trust linked to former South African president Nelson Mandela have emerged from the Paradise Papers, a trove of financial records from the offshore law firm Appleby.

The MAD Trust, believed to short for Mandela’s clan name, Madiba, was set up in 1995 in the Isle of Man, a British dependency in the Irish Sea. The previous year, the anti-apartheid revolutionary Mandela became South Africa’s first post-apartheid president. The trust existed in near-total secrecy until 2015,  more than one year after Mandela’s death, when lawyers representing his estate contacted Appleby to try to wrest control of its million-dollar bank accounts.  A summary of the case contained within an Appleby spreadsheet from the Paradise Papers labeled the case “HIGHLY CONFIDENTIAL.”

weiterlesen / click to continue

MESOP CULTUR : IN MEMORIAM ANNE FRANK- ODER VON DER OVERKILL CAPACITY DES „GUTEN!“

 

WIE MAN AUCH HEUTE MIT ANNE FRANK NOCH ETWAS ANFANGEN KANN ! /  DIE SUPERHELD*IN ist  ein Meister aus Deutschland

„WELTRETTEN !

Superheld*Innen FÜR  heute  

„Die besten Arbeiten

Aus dem Comicwettbewerb

Der Bildungsstätte Anne Frank

Zu Gast im Museum für Kommunikation – Frankfurt Main.

  1. Dezember 2017 – 14. Januar 2018

„GOOD is not

A thing you are,

It’s a thing you do !” (Kamala Khan)

Die Welt ist voller Übel , Unrecht und Schurk*innen. Im Comic Imperium haben nur Batman, Superman und Co. Das Sagen. Es ist Zeit, dass sich das ändert.

Mit dem bundesweiten Comic-Wettbewerb „WELT RETTEN“ hat die Bildungsstätte ANNE FRANK neue Superheld*innen für heute gesucht – und gefunden! Hunderte Zeichner*innen aus Deutschland haben zeitgemäße Held*innen geschaffen.

Sie retten die Welt vor Umweltkatastrophen und Donald Trump, kämpfen gegen Armut, Hass und Rechtspopulismus – und für ein solidarisches Zusammenleben.

Superheld*innen können die beste  Freundin (sic !) sein: ein Hase, ein Yeti, eine Taxifahrerin. Die besten Arbeiten im Museum für Kommunikation Frankfurt mit Wahnsinnsgeschichten zwischen Realität und Utopie.  

www.bs-anne-frank.de   #superhelden #weltretten#

Begrüßung von Dr. Meron Mendel, Direktor (sic!) der Bildungsstätte Anne Frank.

Gefördert von William Blair Company + BUMINISTERIUM für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt

www.mesop.de  

Deutschland & Österreich: Imame warnen Muslime vor Integration / GATESTONE

NEUESTES AUS DER “OPEN SOCIETY”

von Stefan Frank – 18. November 2017 – Kein Begriff wird in der Debatte um Zuwanderer in Deutschland und Österreich so oft benutzt wie der der “Integration”. Doch die für viele muslimische Migranten wichtigste Institution leistet dazu meist keinen Beitrag oder kämpft sogar aktiv gegen Integration: die Moschee. Das ist das Ergebnis einer offiziellen Studie aus Österreich und von privaten Recherchen eines deutschen Journalisten.

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF), eine Abteilung des Außenministeriums, legte Ende September die Studie “Die Rolle der Moschee im Integrationsprozess” vor. Dazu besuchten Mitarbeiter des ÖIF 16 Wiener Moscheen, hörten jeweils mehrere Freitagspredigten und sprachen mit dem jeweiligen Imam – falls dieser zu einem Gespräch bereit war, was oft nicht der Fall war. Das Ergebnis: Nur zwei der Moscheevereine fördern nach Ansicht des ÖIF die Integration ihrer Mitglieder.

weiterlesen / click to continue

Die Linke in der Krise : Däumchen drücken / Von Von Patrick Bahners – FAZ – Nov 2017

MESOP NEWS  NEUIGKEITEN : SEIT DER OKTOBERREVOLUTION HAT DIE LINKE PROGNOSTIK AUCH NICHT IN EINEM FALL GESTIMMT / DIE POLITISCHE LINKS IST DIE REGRESSION  

Auf dem Rückmarsch in vordemokratische Verhältnisse? Der kanadische Philosoph Charles Taylor skizziert während der Fritz-Stern-Vorlesung drei gefährlich „leichte Wege der Regression“.

Verdüsterung hat Besitz ergriffen von den Gemütern der Denker im Haupt- und Nebenberuf, die sich im weitesten Sinne als links verstehen, was einmal fortschrittlich hieß. In dem intellektuellen Milieu, das sich an den berühmtesten Professoren der exklusivsten Universitäten der Welt orientiert, aber die Effekte globaler Homogenisierung auf anderen Märkten routinemäßig beklagt, müssen die Namen der unheilkündenden Kometen am Firmament der westlichen Zivilisation gar nicht mehr ausgesprochen werden: Trump, Brexit, AfD. Jeder ist dagegen und nimmt das auch vom Sitznachbarn an. So war es auch in der Villa der American Academy am Berliner Wannsee, als der Philosoph Charles Taylor aus Montreal die Fritz-Stern-Vorlesung hielt.

weiterlesen / click to continue

MESOP CULTUR  “sas phrase” : DIE DEKADENZ DER DEMOKRATIE  / MACRON OHNE WAHLEN + OHNE MEHRHEITSBESCHLUSS + DIE NEUE DIKTATUR  = DAS REGIME DER NEUEN SOUVERÄNISTEN 

La République en marche : Das Ende der großen Euphorie

  Von Michaela Wiegel , Paris –  FAZ  -Aktualisiert am 18.11.2017-13:19

In der Bewegung En marche wächst der Unmut. Parteimitglieder beklagen autoritäre Strukturen und drohen mit ihrem Austritt. Bringt ein neuer Parteichef die Wende?

Die politische Bewegung Emmanuel Macrons La République en marche (LREM) bildet eine Ausnahme in der zertrümmerten Parteienlandschaft Frankreichs. Sie verfügt über die größte Fraktion in der Nationalversammlung, über Finanzmittel von 20 Millionen Euro jährlich und über eine stattliche Anhängerkartei mit mehr als 380.000 Namen. Dennoch kämpft die junge Bewegung vor ihrem Parteitag an diesem Samstag in Lyon gegen Proteste und Austrittsankündigungen. Schon die Prozedur zur Bestimmung des neuen LREM-Generaldelegierten gab Anlass zu Verstimmung. So war es Präsident Macron höchstpersönlich, der seinen Regierungssprecher Christophe Castaner zum Chef erwählte.

weiterlesen / click to continue

Die Barbaren, sie lauern überall

MESOP NEWS : DIE  CAMOUFLAGE DER NEUEN SOUVERÄNISTEN / RASSISTISCHR ANTI- RASSIMUS

Auch der Antirassismus taugt zum Rassismus. Wie Progressive das Erbe der Aufklärung riskieren – und die Gleichheit der Bürger unterminieren. –  René Scheu 28.10.2017, NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

Progressiv nennen sich jene, die den menschlichen Fortschritt als moralische Aufgabe betrachten. Sie greifen ein, um die Gesellschaft in die Richtung zu zwingen, die aus ihrer Sicht die einzig richtige sein kann. Ihre Zauberworte lauten Emanzipation, Integration und Inklusion, sie sehen sich als die Avantgarde von Weltoffenheit und Toleranz. Ebendiese progressiven Zeitgenossen verstricken sich in jüngster Zeit in Widersprüche, die selbst unter linken Freunden bisweilen Zweifel an der Fortschrittlichkeit ihrer Positionen nähren.

Ist es nicht erstaunlich, wenn konsequente Säkulare wie sie Toleranz gegenüber einem Islam fordern, der nicht zwischen Staat und Religion unterscheidet? Wie kann, wer die Haltung der katholischen Kirche zu Verhütung und Priesteramt anprangert, zugleich eine Weltanschauung verteidigen, in der Frauen weniger gelten als Männer?

Wie kommt es, dass eloquente progressive Feministinnen sich für ein Recht der Frauen auf Vollverschleierung starkmachen?

Und wie lässt sich erklären, dass dieselben sich progressiv nennenden Leute, die überall rassistische Diskriminierung wittern, ihre Kritiker selbst gerne mit Verweis auf Hautfarbe und Geschlecht diskreditieren, mit Vorliebe als wütende weisse Männer?

weiterlesen / click to continue

ältere Artikel / previous articles »