MESOPOTAMIA NEWS : HÜBSCHE NEUE FEMO-ANTISEMITINNEN – Die Merkmale junge Frau, Muslima und Flüchtling werden zu plakativen Antipoden zum Bild vom alten weißen Mann. –

Weiblich, links, antisemitisch – von Thomas Eppinger  – (Schlaglichter)

Die Jungstars der US-DemokratenUnter dem Jubel ihrer Anhänger betont Ilhan Omar bei ihrem erstem Auftritt als gewählte Abgeordnete stolz die vielen »erste« hinter ihrem Namen: Die erste farbige Frau, die den Bundesstaat Minnesota im Kongress repräsentiert, die erste Frau, die einen Hijab trägt, der erste Flüchtling und eine der ersten muslimischen Frauen, die in den Kongress gewählt wurden. Omar wurde 1981 als jüngstes von acht Kindern in Somalia geboren und wanderte mit ihren Eltern 1995 in die USA ein. Auf ihrem Twitter Account beschreibt sich die Politikwissenschaftlerin als »Mutter, Flüchtling und intersektionelle Feministin«.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS INTEL : DIE ISRAELISCHE SPEZIALEINHEIT Sajeret Matkal & die Kommandoaktion in Ghaza

Verteidigung und Sicherheit – von Peter Sichrovsky  (SCHLAGLICHTER) – Die Verantwortung israelischer Politik

Letzte Woche kam es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe israelischer Soldaten und Mitgliedern des Hamas tief im Inneren von Gaza, wobei ein israelischer Offizier und sechs Palästinenser getötet wurden, unter ihnen ein führendes Mitglied des Hamas. 

Eine Armee in der Armee

Die verantwortliche Einheit der israelischen Armee wurde von offizieller Seite nicht näher beschrieben und von dem getöteten Offizier gab man nur die Initialen bekannt. Doch Kenner der Struktur der israelischen Armee wussten, dass es nur eine Gruppe der Spezialeinheit Sajeret Matkal gewesen sein konnte, die diesen Auftrag übernommen hatte. In Israel einfach nur haJechida (Die Einheit) genannt, verbirgt sich dahinter eine der wohl am besten trainierten, ausgerüsteten und organisierten militärischen Einheiten der Welt, die sich auf Terroristenbekämpfung und nachrichtendienstliche Aufklärung konzentriert. Bei dieser Einheit gilt oberste Geheimhaltung, keine ihrer Mitglieder sind bekannt und in vielen Fällen werden weder Fotos noch Namen der getöteten Soldaten und Offiziere bekannt gegeben.

weiterlesen / click to continue

Putin-Berater Sergej Karaganow: “Europa braucht uns, es ist geostrategisch nackt und alleine nicht lebensfähig.

MESOPOTAMIA NEWS : NACH ALLEN PHRASEN & FLOSKELN DER INSZENIERUNG MACRON plus MERKEL

  • ENTSTEHEN WIRD EIN EURASISCHER GROSSRAUM / EUROPA IST HEUTE NUR NOCH EIN BÜNDEL AN PROBLEMEN –

Sergej Karaganow ist einer der wichtigsten Berater des Kremls. Er sieht Russlands Zukunft in einer Allianz mit China, in einem russisch-chinesisch geprägten „Großeurasien“ von Shanghai bis Lissabon. Das heutige Europa sei „alleine nicht lebensfähig“.  DIE WELT 14 Nov 2018

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : WÄHLERBETRUG IN HESSEN / DAGEGEN SIND US WAHLEN EINE SAUBERE SACHE

Auszählungsfehler in Hessen : Zehn Stimmen für eine Volkspartei

„In einem anderen Sachsenhäuser Viertel wurden gerade einmal zwei Stimmen für die AfD gezählt, was 0,3 Prozent entspricht. Im selben Bezirk hatte die Partei bei der vorhergehenden Landtagswahl, damals gerade gegründet, schon fast vier Prozent bekommen.“ –

 FAZ Von Matthias Trautsch und Rainer Schulze – Aktualisiert am 12.11.2018- Die Fehler bei der Auszählung der hessischen Landtagswahl sind so gravierend, dass sie die Regierungsbildung in Frage stellen. Eine Aufarbeitung.

Es ist der Tag, an dem die CDU in Oberrad auf die Größe einer Satirepartei schrumpft. Ausgerechnet hier, in dem gutbürgerlichen Frankfurter Wohnviertel am Rande des Stadtwalds. Ja, die Querelen in Berlin haben den örtlichen Wahlkampf beeinflusst, aber nichts deutet darauf hin, dass der Union am 28. Oktober, dem Tag der hessischen Landtagswahl, ein Debakel bevorsteht.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : NICHT MEHR NOT & NOTWENDIGKEIT, DRUCK & MISERE – SONDERN: EIN GUTES RECHT! SO CAMOUFLIERT SCHON SPRACHLICH DIE POSTMODERNE SIMULATION LEBENSWELTEN

UNO-Mitgliedstaaten: Migration ist ein Menschenrecht – von Judith Bergman – GATESTONE  – 11. November 2018

Englischer Originaltext: UN Member States: Migration Is a Human Right

Es kann nicht genug betont werden, dass es bei diesem Abkommen nicht um Flüchtlinge geht, die vor Verfolgung fliehen, oder um ihr Recht auf völkerrechtlichen Schutz. Stattdessen propagiert das Abkommen die radikale Idee, dass Migration – aus welchem Grund auch immer – etwas ist, das gefördert, ermöglicht und geschützt werden muss.

  • Die UNO hat kein Interesse daran, zuzugeben, dass ihr Abkommen die Migration als Menschenrecht promotet; bis vor kurzem gab es wenig Diskussionen darüber. Mehr Diskussionen könnten das gesamte Projekt gefährden.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : WASHINGTONPOST ! THE PREMIUM MEDIUM OF THE LEFT WING ANTI-RASCIST ESTABLISHMENT IN US

 

Seth Frantzman‏Verified account @sfrantzman 9m9 minutes ago

Washington Post published Houthi leader, whose movement is openly antisemitic, on anniversary of Kristallnacht https://www.jpost.com/Diaspora/Washington-Post-slammed-for-op-ed-by-antisemitic-Houthi-leader-571537 …

More via :  www.mesop.de

MESOPOTAMIA NEWS : LINDA SARSOUR THE FIFTH COLUMN OF MILITANT ISLAMISM

Kyle Orton‏Verified account @KyleWOrton 2h2 hours ago  10 Nov 2018  – Sadly @lsarsour also asks rhetorically if the the Islamic State existed fifteen years ago, which it did. Next year, #IS will celebrate its twentieth anniversary as an organisation and its thirteenth year named “the State”.

Islamism Map @IslamismMap

Islamist activist Linda Sarsour claims Islamist terrorism has nothing to do with the Muslim community but exists solely because of “Western foreign policy”  – More via www.mesop.de

NUN AUCH „TRANS-ALTER“ : Die Haupttendenz in der reicheren Welt ist nicht ihr Camouflage Anti-Rassismus, sondern Selektion und Eugenik (DIE KAPITALISIERUNG DES KÖRPERS)

    Von Ursula Scheer – 10.11.2018-10:40 – FAZ  FEUILLETON

Ein Mann möchte zwanzig Jahre jünger sein. Gut, das geht einigen so. Doch der Niederländer macht ernst und geht vor Gericht.

Erkenne dich selbst!“, mahnte die alten Griechen die Inschrift auf dem Apollotempel von Delphi und verbreitete damit nicht nur die Weisheit, dass wir wissen, wer uns potentiell narzisstisch aus dem Spiegel entgegenstarrt (das wissen, wie man inzwischen weiß, auch Schimpansen), sondern dass wir begreifen, wie begrenzt unser Dasein ist. Wir sind eben keine Götter. Zugegeben, das ist reichlich unbefriedigend. Nicht eingesperrt zwischen Geburt und Tod, haben die Unsterblichen überdies allerlei schicke Verwandlungstricks drauf: Heute ein Schwan, und schon liegen einem die schönsten Frauen zu Füßen, sollten die Flossen auch noch so platt sein.

Wie ein „junger Gott“ fühlt sich nach eigener Aussage auch ein 69 Jahre alter Niederländer, der amtlich machen will, dass er eigentlich erst 49 ist. Emile Ratelband, seines Zeichens „positivity guru“, also profaner Priester unseres ewig jungen Selbstoptimierungskults, hat bei einem Gericht in Arnheim Klage eingereicht. Er will sein Geburtsdatum vom 11. März 1949 auf den 11. März 1969 verlegen. Weil er sich entsprechend fühle und sein biologisches Alter von Ärzten auf 45 Lenze geschätzt werde.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS OPINION : Schuld an Pittsburgh = Trump, Israel und die Juden – Von Thomas Eppinger (SCHLAGLICHTER – WIEN )

Am 27. Oktober 2018 ermordete Robert Bowers in Pittsburgh elf Juden, weil sie Juden waren. Es war der größte antisemitische Anschlag in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Doch die Trauer um die Opfer und eine überfällige Debatte über den auch in Amerika erstarkenden Antisemitismus werden überlagert von einer Propagandaschlacht um die Deutungshoheit über das Verbrechen.Die Tree of Life Synagoge befindet sich in Pittsburghs jüdisch geprägtem Stadtviertel Squirrel Hill und ist ein weitläufiges Gebäude, in der auch die Dor Hadash und New Light Gemeinden ihre Gottesdienste abhalten. So fanden am Morgen dieses Shabbat drei Gottesdienste in verschiedenen Räumen statt, als Bowers um 9.45 Uhr in die Synagoge eindrang, bewaffnet mit einem AR15-Sturmgewehr und drei Glock-Pistolen, »All Jews must die!« schrie und zu feuern begann. Um 10.15 Uhr wurde er beim Verlassen des Gebäudes von der Polizei gestoppt, er schoss vier Beamte nieder, wurde selbst getroffen und ergab sich wenig später.

weiterlesen / click to continue

Linksradikale Kräfte in der SPD? Kleine Erinnerung für Frau Nahles

Von Dirk Maxeiner – achgut achse

9 Nov 2018 – Die „Abschiedsrede“ des Verfassungsschutzpräsidenten ist heute überall im Wortlaut  nachlesbar, inzwischen ist Maaßen von Horst Seehofer in den einstweiligen Ruhestand geschickt worden. Besondere Aufregung gibt es über folgende Passage:

„Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.“

Dies, so heißt es jetzt vielfach, sei „ein krudes Verschwörungsszenario“. Auch seine Erwähnung von „linksradikalen Kräften“ in der SPD wird heftig kritisiert und als „Realitätsverlust“ gewertet. „Er sieht Dinge, die es offensichtlich nicht gibt“, schreibt ein Spon-Kommentator.

Deshalb schauen wir uns doch mal die Realität in der SPD an. Nicht irgendwo, sondern ganz oben in der Parteispitze. Bei der heutigen Parteivorsitzenden Andrea Nahles gibt es laut Wikipedia seit 2006 eine verdiente Mitarbeiterin Namens Angela Marquardt. Nach dieser Quelle ist Frau Marquardt zugleich „Geschäftsführerin des Arbeitskreises Denkfabrik der SPD.“

weiterlesen / click to continue

ältere Artikel / previous articles »