MESOPOTAMIA NEWS “LET’S SAVE THE HANGMEN!” – Guterres: No Action on UN Iran Sanctions due to ‘Uncertainty’

Sunday, 20 September, 2020 – 11:00 Asharq Al-Awsat

United Nations Secretary-General Antonio Guterres told the Security Council on Saturday he cannot take any action on a US declaration that all UN sanctions on Iran had been reimposed because “there would appear to be uncertainty” on the issue.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS :  KONFLIKT IN DER ÄGÄIS: Deutsche Technik auf beiden Seiten

Zum Streit der beiden Nato-Staaten Griechenland und Türkei über Seegebiete gehören militärische Drohgebärden. Welches der beiden Länder hat die stärkere Flotte?

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : USA schickten Schützenpanzer nach Syrien und stocken Luftpatrouillen auf

20.09.2020 • 17:47 Uhr RUSSIA TODAY

Das US-Militär hat Schützenpanzer nach Syrien geschickt, um die Sicherheit der Koalitionstruppen zu gewährleisten. Darüber hinaus stocken die USA ihre Luftpatrouillen im Nahost-Land auf. Die Maßnahme erfolgt nach einer Kollision zwischen russischen und US-Militärwagen.

Das Pentagon hat mehrere Schützenpanzer, Radarsysteme und zusätzliche Soldaten in die Arabische Republik Syrien geschickt, um nach einem Streit mit den russischen Truppen im vergangenen Monat die Präsenz des US-Militärs im Nahoststaat aufzustocken.

weiterlesen / click to continue

DEUTSCHE MEDIEN UND DAS ABKOMMEN ISRAELS MIT ARABISCHE STAATEN

 – EIN KRITISCHER KOMMENTAR –

Lahav Harkov, The Jerusalem Post 18 Sept 2020

Dies ist kein Friedensvertrag, denn Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain haben sich nie im Krieg befunden.

Dieser Einwand wurde wiederholt von vermeintlich seriösen und in außenpolitischen Fragen sachkundigen Personen erhoben. Aber es ist ein äußerst oberflächlicher Einwand. In den 72 Jahren des Bestehens Israels hat es den „arabisch-israelischen Konflikt“ gegeben. (…) Auch wenn die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain zu dieser Zeit keine unabhängigen Länder waren, so stützte sich ihre Haltung gegenüber Israel auf die 1967 in Khartum verkündeten „drei Neins“ der Arabischen Liga – kein Frieden, keine Anerkennung, keine Verhandlungen – und hing ganz von der Position Israels gegenüber den Palästinensern ab. Als der Oslo-Prozess zu klappen schien, gab es Schritte in Richtung Verhandlungen; als die zweite Intifada ausbrach, hörten sie auf.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS WELTGEFAHR : KOMMUNISTISCHE PARTEI VON ROT CHINA – MILITÄRMANÖVER: Plant China einen Angriff auf Taiwan?

VON FRIEDERIKE BÖGE, PEKING – -AKTUALISIERT AM 18.09.2020-19:39  – Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : WEITERE KONTROLL & ERMÄCHTINGUNGSGESETZE

Verfassungsrechtliche Bedenken : Zweifel am Gesetz gegen Hetze im Netz

Das Gesetz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hetze im Internet steht auf der Kippe. Nun ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gefragt.

Das Gesetz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hetze im Internet stößt auf verfassungsrechtliche Bedenken. Zu diesem Schluss kommen eine Einschätzung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags sowie ein Gutachten des Mainzer Professors für Öffentliches Recht Matthias Bäcker für die Grünen-Fraktion.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS SYRIA WARNING UPDATE: SYRIAN REGIME OFFENSIVE ON IDLIB MAY BE IMMINENT

Sep 18, 2020 – Isabel Ivanescu, Andrew Greco – ISW – INSTITUTE FOR THE STUDY OF WAR

Key Takeaway: Turkey may have agreed to cede control of territory in southern Idlib to pro-Assad forces in a meeting with Russia on September 16.  If the reports of a deal are true, a pro-Assad offensive is likely imminent. Turkish-backed opposition forces and al Qaeda linked elements may fight back against advancing Russian-backed regime forces even without Turkish support. Turkey is most likely to cede the territory south of the M4 highway, a zone in which Turkey had already agreed to allow Russian patrols in March but retained forces, including artillery units, that precluded a full regime takeover. ISW warned on March 18 that this situation was unlikely untenable because al Qaeda-linked forces rejected Russian presence.[1] Turkey could face backlash from al Qaeda-linked elements, local civilians, and even Turkish-backed opposition forces for negotiating away opposition-held territory.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEW REPORT :  UN human rights chief calls on Ankara to investigate war crimes by Turkish-backed groups in Syria

UN High Commissioner for Human Rights Michelle Bachelet.

ERBIL (Kurdistan 24) – UN High Commissioner for Human Rights Michelle Bachelet on Friday called on Turkey to immediately launch an impartial, transparent, and independent investigation into multiple credible allegations of human right violations and possible war crimes by Turkish-backed groups operating in Syria.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS REPORT : PKK under pressure in Iraq’s Kurdistan Region

Turkey is continuing its attacks on the Kurdistan Workers Party as a senior Iraqi Kurdish military official hints the group may be wearing out its welcome. A Kurdish peshmerga fighter carries her weapon while walking in the foothills of the Qandil Mountains located along the Iraq-Iran border, May 5, 2006.

Sep 18, 2020 – AL MONITOR – ERBIL, Iraq —  Turkey’s aggressive cross-border operations in northern Iraq against the Kurdistan Workers Party (PKK) are not letting up, again putting the Kurdistan Regional Government (KRG) in the difficult position of having to manage its relationships with Baghdad and Ankara as well as decreasing number of the Iraqi Kurdish population, which retains sympathy for the PKK.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : Arbeitete Frankfurter Kripo-Beamter als Söldner im Irak? / DEUTSCHE „WAGNERS“!

  • Von Julian Staib, Wiesbaden  – FAZ – -18.09.2020-12:57

Ein Beamter des Polizeipräsidiums Frankfurt soll Dienstgeheimnisse für einen nicht angemeldeten Nebenjob bei einer privaten Sicherheitsfirma im Irak genutzt haben. Der Vorfall wirft abermals einen Schatten auf die hessische Polizei.

weiterlesen / click to continue

« neuere Artikel / next articles   ältere Artikel / previous articles »