MESOPOTAMIA NEWS : Russia & Iran Sign an Intelligence Pact

By Dr. Ardavan KhoshnoodMarch 4, 2021  BESA Center Perspectives Paper No. 1,948, March 4, 2021

EXECUTIVE SUMMARY: The Islamic Republic of Iran has experienced a number of serious counterintelligence failures over the years. Last month, Iran and Russia, a close ally of the Islamic regime, signed a pact that should assist it as it attempts to reform its counterintelligence.

The Islamic Republic of Iran has an extensive and complex intelligence apparatus. Its two most important intelligence institutions are the Ministry of Intelligence (MOI) and the intelligence arm of the Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC). A third key intelligence organization is the IRGC’s Intelligence Protection Organization, which operates independently of the Corps’s intelligence arm and deals in counterintelligence.

weiterlesen / click to continue

DU FEMINISTISCH-LESBISCHE NAZI-SCHLAMPE  – WANN GEBT IHR ENDLICH DEN GESAMTEN SCHLÜSSEL AB – AN UNS! ?   –  Moshtari Hilal und Sinthujan Varatharajah,  – DEUTSCHLAND 2021

MESOPOTAMIA NEWS : GENOZID DURCH GENTRIFIZIERUNG  / PATRICK BAHNERS (FAZ 3. März 2021)

Zwei Künstler greifen eine Berliner Buchhandlung an, um alle Deutschen zu treffen. Eine Episode aus dem gegenwärtigen Kulturkrieg.

Ein Märchen wird wahr. Mitten in Berlin. Eine junge Frau erfüllt sich ihren Kindheitstraum. Die Covid-19-Seuche erzwingt, dass überall in Deutschland die Ladengeschäfte schließen. Emilia von Senger, so heißt die junge Frau, kann eine Buchhandlung eröffnen. Das Ladengeschäft befindet sich am Kottbusser Damm, im Grenzgebiet von Neukölln und Kreuzberg. „She said” nahm im Dezember 2020 den Betrieb auf. Die Eröffnung des in den Laden integrierten Cafes muss noch warten. Der Name der Buchhandlung ist von einem Buch inspiriert: „Sagte sie”, erschienen 2018 bei Hanser Berlin, „17 Erzählungen über Sex und Macht”, verfasst ausschließlich von Frauen.

weiterlesen / click to continue

Gab es Leben auf dem Mars? NASA-Foto deutet auf untergegangene Zivilisation hin

MESOPOTAMIA NEWS: REFLEXIONEN ÜBER DAS UNTERGEGANGENE LEBEN

von Die Tagespresse ad astra zeneca   4. März 2021

Existierte vor Millionen von Jahren einmal Leben auf dem Mars? Hinweise dafür liefert jetzt die NASA-Sonde Perseverance. Auf einem Foto ist ein Schild mit Schriftzeichen einer offenbar unterentwickelten Zivilisation zu sehen. Forscher rätseln nun, was zum Aussterben der primitiven Lebensform geführt hat.

MARS / HOUSTON – Staubiger Geröllboden, lebensfeindliche Umgebung und eine rote Filzschicht: Nicht umsonst nannte man den Mars bisher das „Burgenland des Sonnensystems“. Doch neue Fotos der Mars-Sonde Perseverance zeigen erstmals Spuren einer längst ausgestorbenen Zivilisation.

„Zuerst dachten wir, hey, cool, eine intelligente Lebensform, von denen können wir Menschen bestimmt viel lernen“, berichtet Expeditionsleiterin Clarence McKenzie von den glücklichen Momenten – bevor sie die Aufschrift auf dem entdeckten Schild dechiffrierte. „Leider kam es wohl zu einem Ausbruch einer Krankheit. Die Zivilisation hätte die Fähigkeit gehabt, den Erreger zu besiegen… wieso tat sie es nicht?“

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : SUBMISSION NÜTZT NICHTS ! = BIST DU WEISS – WIRST DU IMMER WEISS BLEIBEN ! / ANTI-WEISS-RASSISMUS

Weiße Niederländerin soll Amanda Gormans Gedichte übersetzen – und gibt Aufgabe nach Kritik ab

  • Die niederländische Schriftstellerin Marieke Lucas Rijneveld wird mit der Übersetzung der Gedichte von US-Poetin Amanda Gorman beauftragt.
  • Doch dann wird Kritik daran laut, dass die Werke einer schwarzen Dichterin von einer weißen Autorin übersetzt werden.
  • Daraufhin gibt Rijneveld die Aufgabe wieder zurück – sie sei „schockiert über den Aufruhr um meine Beteiligung an der Verbreitung der Botschaft von Amanda Gorman“.

02.03.2021, 17:58 Uhr  RND REPORT

Die niederländische Schriftstellerin Marieke Lucas Rijneveld sollte eigentlich die Gedichte der US-amerikanischen Poetin Amanda Gorman, die vielen durch ihren Auftritt bei Joe Bidens Vereidigungszeremonie bekannt wurde, übersetzen. Doch sie ist von dieser Aufgabe zurückgetreten, wie sie vor wenigen Tagen unter anderem auf Twitter mitteilte. Der Grund: Es war große Kritik daran aufgekommen, dass die Werke der schwarzen Gorman von einer weißen Autorin übersetzt werden und nicht von einer schwarzen.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS – VIDEO: Kurdistan Region releases footage of suspect confessing to Erbil rocket attack / IRANIAN BACKGROUND

Hiwa Shilani  –    March 3 2021   20:28 Suspect Haider al-Bayati, accused of involvement in the Feb. 15 Erbil rocket attack, is seen in a confession video released by the Kurdistan Region Security Council.

ERBIL (Kurdistan 24) – The Kurdistan Region Security Council (KRSC) on Wednesday released partial results of the investigation into rocket strikes that targeted the regional capital of Erbil last month.

On Feb. 15, a salvo of rockets targeted the compound surrounding Erbil International Airport, where forces of the US-led Coalition to defeat the Islamic State are stationed.

Although the Kurdistan Regional Government (KRG) has until now avoided releasing any specific conclusions of various resulting investigations, Iran-backed militias affiliated with Iraq’s Popular Mobilization Forces (PMF) are widely believed to have been responsible.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS RED CHINA TAKES OVER STANFORD ? – Stanford Opens Chinese Studies Center With CCP Ties

University touts extensive cooperation with Chinese organizations deemed security risks / THE WASHINGTON FREE BEACON

Stanford University / Wikimedia Commons – Jack Beyrer – MARCH 4, 2021 5:00 AM

Stanford University rolled out a new center hosting scholars, guests, and programs affiliated with groups backed by the Chinese Communist Party.

The Stanford Center on China’s Economy and Institutions opened in February. The center is a subsidiary organization under the umbrella of the Freeman Spogli Institute, a foreign policy consortium with ties to Peking University, a school run by former Chinese spymaster Qiu Shuiping.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : DIE AMERIKANER MÜSSEN ERST VOR UNS AUF DEN KNIEN LIEGEN ….

Der größte Erfolg der Iraner in der MID-EAST Geschichte – 3. März 2021 MEMRI  Iran | Sonderversand Nr. 9210

Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte, Amerika und die Welt müssten vor der “großen Nation” des Iran niederknien und müssten ihre “unterdrückenden” Sanktionen aufgeben. Präsident Rouhani äußerte sich während einer öffentlichen Ansprache, die am 1. März 2021 auf IRINN TV (Iran) ausgestrahlt wurde. Präsident Rouhani fügte hinzu, dass die Tatsache, dass der “mörderische Schlächter in Amerika” in Anspielung auf den ehemaligen US-Präsidenten Trump gestürzt wurde, ein großer Sieg für den Iran sei. Er stellte fest, dass die neue Biden-Administration eingeräumt hat, dass die Politik des maximalen Drucks ein Fehler und ein Misserfolg war. Präsident Rohani sagte, dass die Tatsache, dass diejenigen, die die Sanktionen verhängt haben, das Scheitern dieser Politik zugegeben haben, Irans “größter Erfolg in der Geschichte” sei.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS REPORT: Netanjahu verurteilt IStGH-Sondierung gegen Israel

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat Staatsanwältin Fatou Bensoda Heuchelei und Antisemitismus für die Untersuchung Israels wegen Kriegsverbrechen vorgeworfen.

Die Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs, Fatou Bensouda, gibt am 20. Oktober 2020 eine Pressekonferenz in der sudanesischen Hauptstadt Khartum. Foto: EBRAHIM HAMID/AFP via Getty Images.

Rina Bassist  AL MONITOR –  3. März 2021

Die Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs, Fatou Bensouda, hat heute eine Untersuchung des Verbrechens gegen Israel in palästinensischen Gebieten eingeleitet. Sie schrieb in einer Erklärung: “Ich bestätige die Einleitung einer Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft des Internationalen Strafgerichtshofs unter Wahrung der Situation in Palästina. Die Untersuchung erstreckt sich auf Straftaten, die in der Zuständigkeit des Gerichtshofs liegen und die seit dem 13. Juni 2014, dem Zeitpunkt, an dem in der Verweisung der Situation an mein Amt Bezug genommen wird, begangen worden sein sollen.”

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS BLACK POER CONTRA ISRAEL : Netanyahu slams ICC probe against Israel

Prime Minister Benjamin Netanyahu has accused prosecutor Fatou Bensoda of hypocrisy and anti-Semitism for investigating Israel for war crimes.

 

Rina Bassist Mar 3, 2021 AL MONITOR

International Criminal Court prosecutor Fatou Bensouda initiated a war crime investigation into Israeli actions in Palestinian territories today. She wrote in a statement, “I confirm the initiation by the Office of the Prosecutor of the International Criminal Court of an investigation respecting the Situation in Palestine. The investigation will cover crimes within the jurisdiction of the Court that are alleged to have been committed in the Situation since 13 June 2014, the date to which reference is made in the Referral of the Situation to my Office.”

Bensouda called on Palestinian and Israeli victims and affected communities to be patient, noting, “The ICC is not a panacea, but only seeks to discharge the responsibility that the international community has entrusted to it, which is to promote accountability for Rome Statute crimes, regardless of the perpetrator, in an effort to deter such crimes.”

weiterlesen / click to continue

ESKEN’S HAUFEN ! DIE REST-SPD ! Vertreter der Lesbisch-Schwulen-Bisexuell-Transgender-Gemeinschaft gegen THIERSE

 

Nach Kritik an F.A.Z.-Beitrag : Thierse erwägt SPD-Austritt

Im Streit mit der Parteiführung hat der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse seinen Austritt aus der SPD angeboten. Hintergrund des Streits ist ein Gastbeitrag Thierses in der F.A.Z., in dem er Kritik an einer rechten, aber auch linken „Cancel-Culture“ übte.

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hat der Parteivorsitzenden Saskia Esken seinen Austritt aus der SPD angeboten. Das geht aus einem Schreiben Thierses hervor, aus dem mehrere Medien zitieren. Zuvor war der SPD-Politiker wegen angeblich rückwärtsgewandter und „beschämender“ Äußerungen von Esken und dem stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Kevin Kühnert gemaßregelt worden.

weiterlesen / click to continue

« neuere Artikel / next articles   ältere Artikel / previous articles »