Islamistische Attentate : Der neue Dschihad und seine Mentoren

MESOPOTAMIA NEWS : DIE PROGRESSIVE ISLAMISIERUNG EUROPAS!

Von Gilles Kepel   FAZ  -Aktualisiert am 17.10.2019-06:19

Islamistische Attentate wie in Paris zeigen einen neuen Tätertyp. An die Stelle einzelner Terrororganisationen scheinen Netzwerke getreten zu sein, die den kulturellen Bruch predigen und radikale Taten provozieren. Ein Gastbeitrag.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : MERKEL & MAAS ARMIEREN ERDOGAN !

Deutsche Rüstungsexporte : Waffen für die Türkei im Wert von 250 Millionen Euro

  • Aktualisiert am 17.10.2019-09:38 – FAZ  – In den ersten acht Monaten des Jahres klettert der Wert der Waffenlieferungen aus Deutschland an die Türkei auf einen seit Jahren nicht erreichten Höchststand. Nach Angaben der Regierung handele es sich um „Ware ausschließlich für den maritimen Bereich“.

Die Türkei hat in den ersten acht Monaten dieses Jahres Kriegswaffen für 250,4 Millionen Euro aus Deutschland erhalten. Das ist bereits jetzt der höchste Jahreswert seit 2005, obwohl noch vier Monate fehlen. Die neuen Exportzahlen gehen aus der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der stellvertretenden Linksfraktionschefin hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Danach handelt es sich bei den gelieferten Waffen um „Ware ausschließlich für den maritimen Bereich“.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : Anger pushes sanctions in Washington as Pence, Pompeo visit Ankara

Diego Cupolo October 16, 2019 Article Summary –  AL MONITOR – Following an initial delay, multiple sanctions targeting Turkey are emerging from the White House, Congress and Justice Department as a US delegation visits Ankara to negotiate a cease-fire in Syria. A deluge of sanctions may be imposed on Turkey as a US delegation including Vice President Mike Pence and Secretary of State Mike Pompeo sets off for Ankara to negotiate a cease-fire in Syria with Turkish President Recep Tayyip Erdogan and other top officials.

weiterlesen / click to continue

 MESOPOTAMIA NEWS  SYRIA TODAY – THE DOWNGOING WEST AT IT’S BEST

Kyle Orton@KyleWOrton

 

16m  16 Oct 2019 – If Western elected officials were this concerned about states invading #Syria and killing Syrians (namely #Iran) eight years ago, it would never have come to this in the first place. The worst is: most still aren’t bothered, not really. This is about scoring points vs. #Trump.

 

Boris Zilberman@rolltidebmz  –31m

Joint resolution condemning Turkey’s invasion of Syria passes House 354-60 w/ 4 Present votes.

 

More via www.mesop.de

MESOPOTAMIA NEWS : VERHALTENS-KONDITIONIERUNG ALS ZWANG

Boris Palmer: Die Geschichte vom Rüpel-Radler
Im Juli 2018 fasste der Tübinger Gemeinderat mit den Stimmen von knapp der Hälfte seiner Mitglieder auf Antrag der Fraktionen von SPD und Linken einen landesweit vermutlich einmaligen Beschluss:

„Oberbürgermeister Boris Palmer spricht in keiner Weise für die Stadt Tübingen, wenn er Menschen anderer Hautfarbe unter Generalverdacht stellt oder wenn er aus äußerlichen Merkmalen, dem Sozialverhalten oder dem Kleidungsstil Rückschlüsse auf Herkunft und Status von Menschen zieht.

(…) Der Tübinger Gemeinderat erwartet vom Oberbürgermeister, dass er sein Handeln, Reden und Schreiben darauf ausrichtet, dass sich alle Menschen in unserer Stadt, gleich welcher Herkunft oder Hautfarbe sie sein mögen, wohl und willkommen fühlen können und er Fremdenfeindlichkeit entschieden entgegentritt, statt sie zu befördern und hoffähig zu machen. Der Tübinger Gemeinderat fordert den Oberbürgermeister auf, seine Äußerungen zurückzunehmen und sich dafür zu entschuldigen.“

Was war passiert?

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS FOCUS :  Hints of Gulf Rapprochement: Iranian Tactics Might Be Paying Off

By Dr. James M. Dorsey October 16, 2019  – BESA Center Perspectives Paper No. 1,313, October 18, 2019 / ISRAEL

EXECUTIVE SUMMARY: Fears of a potential military conflict with Iran may have opened the door to a Saudi-Iranian dialogue against the backdrop of a rethink of US military logistics, involving at least a gradual partial relocation to the US of command and control operations based in the Gulf for almost four decades.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : MISSA GAIA / G’TT IST JETZT  AUCH NE TUSS !

Amazonas-Synode : Kult um Fruchtbarkeit statt Liturgie

  • Ein Kommentar von Christian Geyer  – Aktualisiert am 16.10.2019-13:50  FAZ

Mutter Erde, wir loben dich: Ein indigenes Baumpflanz-Ritual in den Vatikanischen Gärten zum Franziskus-Tag am 4. Oktober 2019

Allen alles werden – das war immer schon die Missionsstrategie des Christentums. Während der derzeit in Rom tagenden Amazonas-Synode werden allerdings Rituale gefeiert, bei denen der Christus-Bezug entbehrlich erscheint.

Das Praktische am Kult der Mutter Erde ist seine Anschlussfähigkeit, seine unbegrenzte Verknüpfbarkeit mit spirituellen Attributen, von naturreligiösen Fruchtbarkeitskulten bis hin zur Klimareligion eines irgendwie heiligen Planeten.

weiterlesen / click to continue

MESOPOTAMIA NEWS : CÄPTN RACKETES & GRETAS GRÜNE KHMER / EXTINCTION REBELLION = DIE WEISSEN SIND AN ALLEM SCHULD – ALLE, FRAU WIE MANN !

Extinction Rebellion : Sie wollen mehr. Viel mehr

Den Umweltaktivisten von Extinction Rebellion geht es nicht nur um die Rettung des Weltklimas. Sie wollen eine radikal andere Gesellschaft.

Sie wollen mehr. Viel mehr. Die Klimaproteste sollen nur ein Anfang sein. „Bei Extinction Rebellion geht es nicht um das Klima“, schrieb Stuart Basden im Januar. Der Brite hat die Bewegung vor anderthalb Jahren mit 15 Gleichgesinnten gegründet. Gerichtet war sein Appell an Mitstreiter in Amerika, die auf einem Transparent das Wort „Climate“ vor den Schriftzug „Extinction Rebellion“ geschrieben hatten. Und es war „ein Aufruf an die Extinction-Rebellion-Gemeinde, niemals zu sagen, wir seien eine Klimabewegung“. Warum? „Weil wir es nicht sind. Wir sind eine Rebellion.“ In Basdens Fall heißt das: eine Rebellion gegen die westliche Zivilisation.Seine Gedanken sind düster, apokalyptisch. Er ist sicher, dass die Klimakatastrophe nicht abgewendet wird. „Tatsächlich werden wir das Klima nicht reparieren“, schrieb er. Das Ende sei nah. „Wir sehen einem imminenten gesellschaftlichen Kollaps entgegen.“ Vom Weltuntergang abgesehen, war der Klimawandel für Basden nie das Hauptproblem. Er war nur das „Symptom“ einer Krankheit, an der die Menschheit seit Jahrhunderten leidet. Basden nennt es: das „toxische System“.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/extinction-rebellion-sie-wollen-mehr-viel-mehr-16430029.html

MESOPOTAMIA NEWS : US AMERICA IS FIGHTING AGAINST TERRORISM / NOT EUROPE !

Harry Hayes Meanwhile, America is fighting and obliged to defend a quarter of the earth’s population. And most people could care less. Time to pass much, much more of the burden to others that do so very little, even for their own security. https://www.smithsonianmag.com/…/map-shows-places…/…
This Map Shows Where in the World the U.S. Military Is Combatting Terrorism
smithsonianmag.com
This Map Shows Where in the World the U.S. Military Is Combatting Terrorism

This Map Shows Where in the World the U.S. Military Is Combatting Terrorism

 

MESOPOTAMIA ANALYSIS : SIGNPOSTS FOR AN ISLAMIC STATE COMEBACK IN IRAQ

SOUTH KURDISTAN (IRAQ)

by Michael Knights – PolicyWatch 3200 – October 15, 2019

Despite the damage wrought by the U.S. withdrawal from Syria, the main drivers of Islamic State resurgence in Iraq can still be restrained by local U.S. engagement, which is now even more vital than before.

The gross uncertainty surrounding the future of counterterrorism operations in northeast Syria is raising understandable fears of an Islamic State comeback in Iraq. After all, the IS resurgence of 2011-2014 was partially driven by the chaotic war conditions in Syria, and suppressing the group there will be extremely challenging in the coming months amid U.S. withdrawal and Turkish invasion. Another resurgence in Iraq is hardly inevitable, however—the country is subject to different internal drivers, and the United States is still well-positioned to lead international support of Baghdad’s counterterrorism efforts. Yet Washington will need to stay engaged and urgently address new problems if it hopes to prevent another disastrous insurgency.

weiterlesen / click to continue

« neuere Artikel / next articles   ältere Artikel / previous articles »