MESOP MIDEAST WATCH: ERDOGAN NÄHERT SICH ISRAEL & SAUDI  ARABIEN AN – Türkei-Wahlen:Erdoğans Kehrtwende

Sieben Monate vor den Wahlen sucht der türkische Staatspräsident das Bündnis mit ehemaligen Feinden. Warum nähert er sich Saudi-Arabien, Israel und Ägypten wieder an? Von Can Dündar DIE ZEIT – 26. Nov2022,

War was? Auf diesem von der Saudi Press Agency zur Verfügung gestellten Foto sieht man Recep Tayyip Erdoğan (links) den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman umarmen.

Nachdem der Journalist Jamal Khashoggi im Jahr 2018 im saudischen Generalkonsulat in Istanbul ermordet worden war, sagte Recep Tayyip Erdoğan bezüglich der Tonaufzeichnungen, deren Herausgabe die Saudis forderten: “Und wenn wir sie euch geben, vernichtet ihr sie? Die halten einen für blöd. Diese Nation ist nicht blöd, sie versteht es, Rechenschaft zu fordern.” Vier Jahre später übertrug Erdoğan den Prozess mitsamt den geforderten Tonaufnahmen an die Zuständigen in Saudi-Arabien. Und weitere drei Wochen später umarmte er Kronprinz Mohammed bin Salman.

Nach dem Putschversuch von 2016 behauptete der türkische Außenminister, die Vereinigten Arabischen Emirate hätten die Putschisten mit drei Milliarden US-Dollar unterstützt und damit den Putsch finanziert. Im Februar dieses Jahres reiste Erdoğan nach Abu Dhabi, traf den Kronprinzen, der bezichtigt worden war, den gegen ihn gerichteten Putschversuch zu finanzieren, und unterzeichnete 13 Abkommen.

Im Jahr 2009 sagte Erdoğan in Davos zum damaligen israelischen Staatspräsidenten Peres: “Ihr versteht euch aufs Töten.” 2018 sind die diplomatischen Beziehungen zu Tel Aviv abgebrochen worden. Im März dieses Jahres besuchte der israelische Staatspräsident dann die Türkei. Und jetzt schickte die Türkei auch erneut einen Botschafter nach Israel.