MESOP CULTURE: DIE LEX ERDOGAN & DIE LINKE & MARTIN DER GLASENAPP

….. Endlich wieder nationale Grenzen ! National Souveränität ! Rechtsouveränität ! Trunkene Zustimmung im Sinne einer LEX ERDOGAN  ganz besonders bei „no borders“ Linken, pro asyl Leuten, Traditionslinken und sonstigen Kosmopoliten, die noch ausnahmslos jeden hereinlassen wollten – möglichst außerhalb auch nur der annähernden Überprüfung von formeller Identität und Herkunft.  Nun darf eine türkische Ministerin in Holland irrationalerweise nicht einmal ihr eigenes Konsulat betreten. Schließlich ist Wahlkampf – und es geht gegen Wilders, – da muß man selber auch wild spielen.

Dabei sind genau sie schuld am jetzigen Dilemma: wer einen Doppelpass gestattet, schafft die rechtlichen wie emotionalen Voraussetzungen dafür, daß jemand zB. auf immer + ewig Türke bleibt. Türkischer Staatsbürger ist – der dem Recht der Türkei untersteht. ad infinitum!

Wenn dann in Konsulaten in Deutschland seit Jahr und Tag die Wahlurnen stehen, weil natürlich Doppelpass-Leute dann auch hier wählen dürfen und müssen – wieso darf dann logisch nicht auch hier ein Wahlkampf stattfinden – mit Reden + Versammlungen von Politikern der zu wählenden türkischen Parteien ?

Es ist jetzt eine relevante Frage, ob nicht höchste EU Gerichte einem solchen Begehren am Ende  stattgeben werden.

Allerdings zählen wir auch Opportunisten: Der entschieden-standfeste „no borders“ Martin Gl. Von medico international folgt der Linie des kurdischen HDP Vorsitzenden Demirtas verlegen und empfiehlt doch Wahlauftritte für Erdogan et.al. zuzulassen. Der Genosse folgt der Parteilinie: schließlich möchte am Ende auch PKK APO-Oecalan nicht mal mehr auf Großbildschirmen in Deutschland auftreten dürfen und jede Menge PKK-Politiker aus der Türkei.

Soviel zu dieser Sache vorerst einmal.

www.mesop.de

 

Das Erdoğan-Kampfblatt Yeni Akit titelt heute: “Die holländische Armee hat 48.000 Soldaten, aber 400.000 Türken leben in Holland”. Der Rechtspopulist Geert Wilders vertwittert das gerade mit großem Glück. Zu #Rotterdam verschickte er folgenden Tweet: “Offene Grenzen, Massenimmigration, Verlust der eigenen Kultur, null Integration, doppelte Nationalität – seht hier das Ergebnis”. Noch Fragen?